Opening

Restless

Schlossberg Graz

 

JOERG AUZINGER
RESTLESS

im Glockenturm am Grazer Schlossberg
Schlossberg 6
8010 Graz

Eröffnung
Freitag, 17. Juli ab 16 Uhr

Ausstellungsdauer
18.07.-14.08.2020

Donnerstag 14 – 18 Uhr
Freitag 14 – 18 Uhr
Samstag 11 – 14 Uhr

Finissage
15. August ab 16 Uhr

kuratiert von
Daniela Haberz

Joerg Auzinger’s Einzelausstellung zeigt seine neue Skulptur RESTLESSbasierend auf einer obsoleten Grazer Straßenlaterne.

Restless ist ein interaktives Objekt, das auf die Besucher mittels Lichtveränderung und menschlichen Geräuschen reagiert. Die nicht mehr in Verwendung befindliche Straßenlampe wird aus dem üblichen Kontext entfernt und liegend positioniert. Restless sendet durch ein schwaches, warmtemperiert leuchtendes Flackerlicht eine Art Lebenszeichen, das durch die Anwesenheit von Besuchern verändert, verstärkt oder abgeschwächt wird. Aus dem üblichen Kontext entrückt und durch seine veränderte Positionierung erhält das Objet-Trouvés eine monumentale und irritierende Wirkung und weist durch den Perspektivenwechsel auf die ästhetische Qualität genormter Industrieprodukte hin. Das Objekt wird zum Leben erweckt und weist zunehmend menschliche Züge auf. Hörbar werden Tonaufnahmen aus dem Mutterleib, wie Herzklopfen, Atmen und Umgebungsgeräusche der Aussenwelt, die in Restless zu einem einheitlichen Klang verschmelzen.

Restless reagiert somit auf die Lebendigkeit der Umgebung und bezieht sich inhaltlich auf die Abhängigkeit des Menschen von Licht und medialen Räumen. Durch die räumliche Veränderung und das Umlegen der Lampe wird ein Bewusstsein für diese sonst unsichtbaren Lichtquellen geschaffen, die zwar täglich existent sind, aber nicht beachtet oder wahrgenommen werden. Die soziale Funktion des Kunstlichtes – ausgehend von der frühzeitlichen Erfahrung der Feuerstelle – spielt neben dem rein funktionalen Aspekt Licht-in-die-Nacht zu bringen, eine ganz entscheidende Rolle. Restless wird zum Kommunikationsobjekt und verweist durch seine Interaktivität auf die Funktion von Lichtquellen und Kommunikationsräumen und fungiert als zeitgenössische Feuerstelle um die sich Menschen versammeln können.

Diese Feuerstellen können real als auch in virtuellen (sozialen) Medien stattfinden, die auch nur durch Kunstlicht Kommunikation ermöglichen und im weitesten Sinne nicht viel anderes darstellen, als das nächtliche Lagerfeuer um das man sich zu Gesprächen und Ritualen versammelt. Restless lenkt zum einen den Blick auf einen üblicherweise unsichtbaren Alltagsgegenstand und ermöglicht zum anderen ihn in ein Kommunikationsobjekt durch seine Interaktion zu verwandeln. Es wird eine neue Erfahrungsebene geschaffen, die Raum für zwischenmenschliche Kommunikation definiert.

More news & stories

related projects