Object

Ars Memoriae

Ars Memoriae is a hollow corpus with picture frames, open to the front and back. When viewed from the front, attention is drawn through the frame into the pictorial space’s empty interior, which lengthens towards the back. The outside of the object shows a visualization of “White Noise”. Ars Memoriae can be exhibited as a sculpture or as a picture integrated into the wall.

Ars Memoriae besteht aus einem hohlen, vorne und hinten offenen Korpus mit Bilderrahmen. Bei Betrachtung von vorne fällt der Blick durch den Rahmen in den innen leeren, plastisch nach hinten verlängerten Bildraum. Die Außenseiten des Objektes zeigen eine Visualisierung von “Weißem Rauschen”. Ars Memoriae wird sowohl als Objekt, als auch als in die Wand ingeriertes Bild präsentiert.

Related Works

Related News

Marenziquartier

Exhibition Marenziquartier Sammlung Galerie Marenzi Sammlung Galerie Marenzi Leibnitz im Marenziquartier (altes Kino) Ausstellung bis 22. Dezember 2018 Bahnhofstraße 14, [...]

Artist Talk Fotos

Artist Talk Blind Spot Joerg Auzinger im Gespräch mit Julia Hürner zur Ausstellung Destinesia More [...]

Artist Talk

Artist Talk Destinesia Joerg Auzinger im Gespräch mit Julia Hürner Destinesia condenses image information by means of montages [...]

2019-06-28T07:30:54+02:00